Aktuelles

Wegen des verhängten Lockdowns der Bundesregierung findet zur Zeit kein Live-Unterricht statt. Sie können aber an meinen Zoom-Meetings teilnehmen.

Weitere Informationen finden Sie in meinem Online-Angebot.

Außerhalb des Lockdowns findet in der Coronakrise auch Live-Unterricht statt. Die Fenster sind dabei in 2 Richtungen ständig geöffnet, damit die Aerosole fortlaufend weggeblasen werden. Der Abstand beträgt 2m. Masken werden beim Kommen und Gehen getragen und die Hände am Eingang desinfiziert. Sie brauchen daher warme bis sehr warme Kleidung in Zwiebellook und 1-2 Decken. Wer schnell kalte Füße bekommt kann sich auch eine Wärmflasche mitbringen.

Ich biete Livekurse mit 5 Personen an in meinem Raum bei 50 qm. (montags 8.30/18.00/20.00 Uhr, mittwochs 18/20 Uhr), Livekurse mit bis zu 15 Personen in der Mehrzweckhalle Ramershoven bei 145qm (mittwochs 9 Uhr, donnerstags 18.15/20.00 Uhr) und Online-Yoga-Stunden über das kostenlose Videokonferenz-Programm „Zoom“ an.

Ausblick für die Zeit nach dem Lockdown: Es wird zusätzliche Kurse Yoga 60+ geben ( bzw. für Personen, die sich weniger anstrengen wollen, oder körperliche Einschränkungen haben) , 60 Minuten ( Mo 15.00-16.00 Uhr, Mi 11.00-12.00 Uhr, Fr 9.00 – 10.00 Uhr ). Falls sie schon während des Lockdowns beginnen wollen, können sie gerne aktuell freitags 10.15-11.00 Uhr online dabei sein.

Was ist Yoga?

Yoga ist ein sehr altes indisches Übungssystem und auch seit hundert Jahren im Westen bekannt und bewährt.

Yoga verbessert die Beweglichkeit, Kraft, Koordination und ist daher vergleichbar mit den Wirkungen von Gymnastik. Jedoch gibt es entscheidende Unterschiede:

  1. Die Übungen (Asanas) werden mit der Aufmerksamkeit auf den Atem und auf alle körperlichen Veränderungen im Verlaufe der Ausübung durchgeführt. Es ist dabei nicht wichtig wie hoch, weit oder tief eine Aana ausgeführt werden kann. Das wäre ein Blickwinkel von außen. Der Übende richtet vielmehr seinen Blick nach innen und nimmt dort wahr, was ihm speziell gut tut und wo seine individuellen Belastungsgrenzen liegen.
  2. Da Yoga auf das Energiesystem des Körpers Einfluss nimmt (über Chakren und Nadis) wirkt Yoga ganzheitlich, d.h. nicht nur auf den Körper, sondern auch auf Seele und Geist. Sie fühlen sich nach Yoga energetischer, vitaler, empfinden geistige Klarheit, neues Selbstbewusstsein und verbesserte Konzentration.
  3. Eine Yoga Stunde lässt ein Gefühl großer körperlicher Leichtigkeit und völliger Entspannung entstehen.

Art des Unterrichts

Die Basis des Unterrichts bildet die Rishikesh-Reihe, eine in ihrer Abfolge sich gegenseitig ergänzenden und ausgleichenden Asanas, die alle Muskelgruppen und Bewegungsrichtungen (Rückbeugen, Vorwärtsbeugen, Seitwärtsbeugen, Umkehrstellungen, Drehsitze u.a. ), sowie Stellungen im Raum beinhalten (stehen, sitzen, liegen). Die überwiegend ruhigen Ausführungen finden ihren Kontrapunkt in einem dynamischeren Stundenteil, dem Sonnengebet.

Die Rishikesh-Reihe ist für Anfänger sehr gut geeignet, da alle grundlegenden Fertigkeiten erlernt werden und alle Asanas leicht in jedem Alter auszuführen sind. Nachfolgend wird die Reihe variiert und durch weitere Asanas ergänzt bzw. ersetzt.

Ich vermittle in meinem Unterricht Genauigkeit in der Ausführung (Beachtung von Gelenkachsen, Vermeidung von Ausweichbewegungen) und eine meditative Haltung in den Asanas (entspannen in der Haltung, den Atem spüren, wo und wie ist eine Dehnung/Kräftigung spürbar, wie geht es mir, wo ist meine Grenze).

Um eine Asana achsengerecht auszuführen, können Hilfsmittel eingesetzt werden z.B. Klötze (wie auf dem Bild zu sehen), Gurte, Platten, Hocker, die Wand)

Ich differenziere innerhalb des Unterricht die Anforderungen, sodass für die Teilnehmer weder Unter- noch Überforderung eintreten kann.